Einladung zum 2. Symposium für Traditionelle Astrologie - ein Seminartag in Berlin rund um astrologische Techniken und Forschung

Am 8. Juni 2024 findet in Berlin Kreuzberg das 2. Symposium mit Beiträgen rund um die traditionelle Astrologie statt. 

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.  (begrenzte Plätze, Anmeldung empfohlen)

Veranstaltungsort: Karl-Marx-Straße 17, 12043 Berlin, Raum Liane 1 (U-Bahn: Hermannplatz), Einlass ab 11.45 Uhr, Ende gegen 18 Uhr. Im Anschluss lassen wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen in einem der Restaurants in der Nähe ausklingen (Selbstzahler). Interessierte, Anfänger und Fortgeschrittene der Astrologie sind herzlich willkommen! 
Eintritt: 70 €

211213 liane space swieland 4879

Die Fachtagung fand im Sommer 2023 zum ersten Mal statt und zog Teilnehmer aus ganz Deutschland und Österreich an. Die Veranstaltung bot nicht nur interessante Vorträge, sondern ermöglichte auch internationalen Austausch und Vernetzung. Besonders fokussiert wurden Themen, die in der modernen Astrologie oft vernachlässigt werden. Die vielfältigen Inputs der Vorträge lieferten reichlich Gesprächsstoff für anschließende Diskussionen, die beim gemeinsamen Abendessen lebhaft vertieft wurden. Aufgrund der einhellig begeisterten Resonanz von Vortragenden und Teilnehmenden gibt es nun eine Neuauflage des Symposiums!

 

Themen der Vorträge:

Rafael Gil Brand
Dispositoren in der traditionellen Astrologie
Die Herrschaft der Planeten ist das Fundament der traditionellen astrologischen Analyse. Darauf beruht auch die Arbeit mit den Dispositoren. Sie sind ein entscheidender Faktor für das Verständnis der wechselseitigen Beziehungen zwischen den Planeten und dem allgemeinen Gefüge des Horoskops. Die traditionelle Astrologie - und insbesondere die arabische und hinduistische Astrologie - bieten uns eine Reihe wertvoller Deutungsansätze auf der Grundlage der Dispositoren. In diesem Beitrag möchte ich diese Interpretationsschlüssel anhand von praktischen Beispielen erläutern.

Birgit von Borstel
Triplizitäten der Häuser und ihr Gebrauch
Traditionelle Autoren wie Abraham Ibn-Ezra und Guido Bonatti nutzten zur Deutung der Häuser zusätzlich Triplizitätenherrscher, um die Interpretation zu vertiefen und zu differenzieren. So regierte jeder der drei Triplizitätenherrscher über eines der Bedeutungsinhalte der Häuser: Für das 9. Haus bspw. soll der erste dieser Herrscher über weite Reisen, der zweite über den Glauben und der dritte über prophetische Gaben einer Person Auskunft geben. Die Technik klingt interessant, doch ist sie wenig bekannt. Wie gut bewährt sie sich in der Praxis?

Prof. Dr. Günther Oestmann
Darstellungen astrologischer Kenntnisse in tabellarischer Form: Anmerkungen zu speziellen Anordnungen auf einigen Instrumenten der Frühen Neuzeit
Die präzise Bestimmung von Zeitpunkten ist entscheidend für die Astrologie. Ob Sonnenuhr, Astrolabium oder mechanische Uhr – jeder Zeitmesser kann astrologischen Zwecken dienen. Doch allein die Zeitangabe genügt nicht. Die Astrologie erfordert spezielle Interpretationsfähigkeiten, darunter Kenntnisse der Häuser, Planeteneigenschaften und ihrer Würden. In der Frühen Neuzeit wurden tabellarische Zusammenstellungen in astrologischen Büchern und auf Instrumenten genutzt, die über reine Zeitmessung hinaus wichtige Daten und Interpretationshilfen für horoskopische Arbeit lieferten. Diese Instrumente werden als "Tabellarische Instrumente" bezeichnet. Der Vortrag behandelt Beispiele, darunter ein einzigartiges Exemplar von Heinrich Rantzau (1526–1598), einem leidenschaftlichen Astrologie-Anhänger.

Prof. Dr. Kocku von Stuckrad
Empirie in der klassischen Astrologie: Die Prüfung von Hypothesen zwischen Antike und Früher Neuzeit
Seit ihren Anfängen ist die Astrologie von einer Doppelbewegung zwischen empirischer Prüfung von Hypothesen und kreativen Deutungsprozessen geprägt. Gerade der empirische, „wissenschaftliche“ Teil astrologischer Arbeit wird in der Einschätzung der Astrologie heute gern übersehen. Der Beitrag beleuchtet wichtige Beispiele empirischer Forschung von der Antike bis in die Frühe Neuzeit.

 

Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe zum Veranstaltungsort:


1) Hotel Ludwig van Beethoven
Einzelzimmer ab ca. 100 Euro, Einzelzimmer ab ca. 108 Euro
ca. 7min Laufweg zum Veranstaltungsort
https://www.hotel-ludwig-van-beethoven.de/berlin-kreuzberg/
2) Grand Hostel Berlin Urban,
ca. 4min Laufweg zum Veranstaltungsort
https://grandhostel-berlin.de/urban/
3) Hüttenpalast, 
Hotelzimmer ca. 80-180 Euro
ca. 8min Laufweg zum Veranstaltungsort
https://huettenpalast.de/

Astrologie: Ausbildung

DAV Logo Ausbildungszentrum

Birgit von Borstel

Kursleitung:

Birgit von Borstel, DAV-gepr. Astrologin studierte Philosophie, Psychologie und systematische Musikwissenschaften in Hamburg. Sie beschäftigt sich seit dem 16. Lebensjahr mit Astrologie und absolvierte neben ihrer Berufstätigkeit in der Musikindustrie 1999-2002 eine Ausbildung in psychologischer Astrologie im DAV Astrologie Zentrum Hamburg. Weitere Ausbildungen in traditioneller Astrologie folgten. Seit 2006 ist sie in Berlin als Berufsastrologin in eigener Praxis tätig. Sie ist als Heilpraktikerin für Psychotherapie qualifiziert und war 2011-2021 Mitglied der Prüfungskommission des Deutschen Astrologen-Verbandes. Seit 2007 ist sie als freie Autorin und als Dozentin für DAV Astrologie Zentren (z.B. in Hamburg und Berlin) aktiv. Seit Herbst 2022 ist die Ausbildung der Traditionellen Astrologie Akademie zertifiziert durch den Deutschen Astrologen-Verband.
Zurzeit Studium in Geschichte und Religionswissenschaften an der Freien Universität Berlin.

Anmeldung und Kontakt:

Birgit von Borstel
Psychologische Astrologie

Meyerheimstraße 3
10439 Berlin

Tel.: 030-3156 9812
info@birgitvonborstel.de
www.birgitvonborstel.de